European-Migration                                                                                                   Project Information

Migration international erforscht

Herford (ted). Wer wandert von A nach B und wird wie von den einheimischen aufgenommen? damit beschäftigt sich die internationale Konferenz  "Europäische Minderheiten, Migration und Vorurteile", deren Teilnehmer Bürgermeister Thomas Gabriel gestern im Rathaus empfing. Die Lehrer und Schüler von Kollegschulen in Polen, Groß-Britanien und des Herforder Wilhelm-Normann Berufskollegs, an dem das Projekt koordiniert wird, arbeiten seit Februar 1999 mit Spanien, Tschechen, Slowaken und Griechen an einem Internet-gestützten Projekt, dessen Ergebnisse während der kommenden Woche zusammengetragen werden. "Es sol Toleranz erzeugen", sagte Dr. Heinrich Pingel-Rollmann vom Wilhelm-Normann Berufskolleg zum Ziel des Vorhabens. Für die Herforder Aspekte des von der europäischen Union unterstützten Projektes stellt das Kommunalarchiv Akten zur Aus- und Einwanderung von herfordern zur Verfügung.  

(Neue Westfälische, 27. Juni 2000)